Unsere Rechtsberatung für Ihre Aktivitäten in Russland

Mit unserer Rechtsberatung im Russischen Recht bieten wir Ihnen:

  • Klare Wege zu Ihren Zielen im Russlandgeschäft,
  • Verständliche rechtliche Konzepte,
  • Minimierung von Risiken bei Ihrem Russlandengagement,
  • Begleitung beim Markteintritt in russischen Regionen,
  • Aktuelles juristisches Know-how an der Schnittstelle von Wissenschaft und Praxis,
  • Netzwerke von sachkundigen Spezialisten in Russland und Deutschland,
  • Höchste Qualitätsstandards,
  • Ausgeprägtes Wirtschaftlichkeits-, Termin- und Kundennutzenbewusstsein.

2024

Wie bekommt man die Dividenden auf die getauschten ADRs, wenn die Aktien in einem ausländischen Depot verbleiben?

In diesem Beitrag behandeln wir noch eine Konstellation: Die ADRs sind in ein ausländisches Depot getauscht, d.h. die Aktien verbleiben in der Regel im gleichen Depot, in dem Sie Ihre ADRs gehalten haben (z.B. ein Depot bei der Deutschen Bank).

Erfahrungsgemäß wird Ihre ausländische Depotführende Bank den Erhalt der Dividenden aus Russland verweigern. Dies führt dazu, dass Sie sich um den Erhalt Ihrer Dividenden selbst kümmern müssen.

Wie bekommt man die Dividenden auf die nicht getauschten ADRs?

Dieser Beitrag widmet sich der zweiten Konstellation: Die ADRs sind noch NICHT getauscht und verbleiben in der unveränderten Form in einem deutschen Depot. Bezüglich des Erhalts der Dividenden auf die getauschten ADRs, die in Russland verwahrt werden, können Sie hier nachlesen.

Wie bekommt man die Dividenden auf die getauschten ADRs?

In diesem Beitrag behandeln wir die folgende Konstellation: Die ADRs sind in ein russisches Depot getauscht, d.h. die Aktien werden in einem Depot bei einer russischen Bank verwahrt (z.B. in einem Depot bei der Gazprombank).

I. Bezüglich des Erhalts der Dividenden muss man hier zwei Situationen unterscheiden: