Unsere Rechtsberatung für Ihre Aktivitäten in Russland

Mit unserer Rechtsberatung im Russischen Recht bieten wir Ihnen:

  • Klare Wege zu Ihren Zielen im Russlandgeschäft,
  • Verständliche rechtliche Konzepte,
  • Minimierung von Risiken bei Ihrem Russlandengagement,
  • Begleitung beim Markteintritt in russischen Regionen,
  • Aktuelles juristisches Know-how an der Schnittstelle von Wissenschaft und Praxis,
  • Netzwerke von sachkundigen Spezialisten in Russland und Deutschland,
  • Höchste Qualitätsstandards,
  • Ausgeprägtes Wirtschaftlichkeits-, Termin- und Kundennutzenbewusstsein.

Ausstellung des Teilnahmezertifikats zum Übersiedlungsprogramm Russlands für Landsleute: Kriterien für mögliche Ablehnungen, Annullierungen oder Änderungen

Der Erhalt des Teilnahmezertifikats zum Rückkehrer-Programm Russlands ist von
еntscheidender Bedeutung, um die vorteilhaften Rahmenbedingungen für den Umzug in Anspruch
nehmen zu können. In diesem Zusammenhang ist es unerlässlich, die genauen Bedingungen für die
Ausstellung dieses Zertifikats, sowie mögliche Gründe für Ablehnungen, Annullierungen oder
Änderungen zu verstehen.

Die Teilnahmebescheinigung

Die Ausstellung des Teilnahmezertifikats zum Umsiedlungsprogramm Russlands erfolgt nach den
jeweiligen regionalen Vorgaben. Personen, die die Kriterien des Programms in ihrer gewählten Region nicht erfüllen, erhalten keine Teilnahmebestätigung.

Wichtig: Eine bereits ausgestellte Bescheinigung wird annulliert, wenn die Anforderungen nicht mehr erfüllt sind.



Die Entscheidungen über die Ausstellung oder Annullierung des Zertifikats werden von den
entsprechenden regionalen Verwaltungsbehörden getroffen.
Das Zertifikat selbst wird innerhalb von 30 Tagen nach Übermittlung des Antrags samt
erforderlichen Unterlagen an die Wunschregion ausgestellt.

Gründe, die zur Ablehnung der Teilnahme führen können:

  • Befürwortung gewaltsamer Veränderungen der Grundlagen der Verfassungsordnung der
    Russischen Föderation oder Bedrohung der Sicherheit des Landes oder seiner Bürger,
  • vorherige administrative Ausweisungen oder Abschiebungen aus der Russischen Föderation,
  • Vorlage gefälschter Dokumente oder bewusstes Einreichen falscher Angaben,
  • Verurteilung wegen schwerer Straftaten oder Einstufung der Person als rückfallgefährdet,
  • ungetilgte Strafen für schwere Straftaten, sowohl in Russland, als auch im Ausland.

Annullierung des Zertifikats und Verlust des Familienstatus:

  • Das Zertifikat kann annulliert werden, wenn die Person die Wunschregion vor Ablauf von
    drei Jahren verlässt und in eine andere Region zieht oder wenn die Person
    zusammengerechnet mehr als sechs Monate im Ausland verbringt.
  • Auch die Familienangehörigen können seinen Familienstatus verlieren, wenn die
    vorbezeichneten Fälle aufgedeckt werden.

Austausch des Zertifikats:

  • Das Zertifikat kann unter bestimmten Umständen ausgetauscht werden, wie z.B. bei einer
    Namensänderung, Unbrauchbarkeit, Verlust des Originalzertifikats oder im Falle des
    Verlusts des Familienstatus eines Familienmitglieds des Teilnehmers.
  • Um den Austausch des Zertifikats zu beantragen, müssen bestimmte Verfahren eingehalten
    werden.
  • Die Bearbeitungsdauer für den Austausch beträgt in der Regel 14 Kalendertage.
  • Die Zuständigkeit für den Austausch des Zertifikats liegt entweder bei den entsprechenden
    Umsiedlungsregionen oder im Ausland, je nachdem, wo sich der Teilnehmer befindet.



Quelle: Erlass des Präsidenten der Russischen Föderation vom 14.09.2012 Nr. 1289

© Erika Witkowski

Ihre Anfragen richten Sie an uns bitte per E-Mail: info@lex-temperi.de.

Bitte beachten Sie, dass dieser Beitrag lediglich Informationszwecken dient und keine Rechts- oder sonstige Beratung darstellt. Die Veröffentlichungen auf unseren Webseiten sind unser Service für Sie. Obwohl die Beiträge stets mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt werden, kann eine Haftung für die inhaltliche Richtigkeit nicht übernommen werden.

Alle Bilder auf dieser Webseite unterliegen der CC0-Lizenz oder werden aufgrund eines unwiderruflichen, weltweiten, nicht exklusiven und lizenzgebührenfreien Nutzungsrechts, gewährt durch Pixabay, verwendet.

Pixabay/ulleo, Pixabay-Lizenz