Unsere Rechtsberatung für Ihre Aktivitäten in Russland

Mit unserer Rechtsberatung im Russischen Recht bieten wir Ihnen:

  • Klare Wege zu Ihren Zielen im Russlandgeschäft,
  • Verständliche rechtliche Konzepte,
  • Minimierung von Risiken bei Ihrem Russlandengagement,
  • Begleitung beim Markteintritt in russischen Regionen,
  • Aktuelles juristisches Know-how an der Schnittstelle von Wissenschaft und Praxis,
  • Netzwerke von sachkundigen Spezialisten in Russland und Deutschland,
  • Höchste Qualitätsstandards,
  • Ausgeprägtes Wirtschaftlichkeits-, Termin- und Kundennutzenbewusstsein.

NEWS: Russland bietet ausländischen Unternehmen Redomicilierung in sog. speziellen Verwaltungsgebieten mit Offshore-Charakter

Am 3. August 2018 wurde vom russischen Präsidenten ein Gesetzespaket unterschrieben, das die Errichtung von „speziellen Verwaltungsgebieten“ (russisch – специальные административные районы) innerhalb von Regionen Kaliningrad (Insel Oktjabrskij) und Primorje (Insel Russkij) vorsieht. Auf diesen Gebieten sollen künftig attraktive Bedingungen für Investoren geschaffen werden, die mit diesen der Offshore-Gebieten vergleichbar sein sollten.

Für wen gilt die neue Regelung?

Die Adressaten neuer Normen sind ausländische juristische Personen, die den Status „Ansässige des speziellen Verwaltungsgebiets“ bei ihrer Registrierung in Russland im Wege der Reorganisierung oder der so genannten Redomicilierung des im Ausland gegründeten Unternehmens bekommen.

Die juristische Person muss hierbei ursprünglich in einem Mitgliedstaat der Financial Action Task Force (FATF) oder Committee of Experts on the Evaluation of Anti-Money Laundering Measures and the Financing of Terrorism (Moneyval) vor dem 1. Januar 2018 gegründet sein.

Die Investitionsmindestgrenze beläuft sich dabei auf 50 Mio. RUB in den ersten 6 Monaten nach der Registrierung im speziellen Verwaltungsgebiet.

Welche Vorteile bekommen die Ansässigen dieser Gebiete?

1. Auf den Inseln wird ein flexibles Steuer- und Währungsregime eingeführt.

So beträgt der Gewinnsteuersatz für internationale Holdinggesellschaften 0 %. Für Gewinne in Form von Aktiendividenden, die börsennotierte internationale Holdinggesellschaften an ausländische Personen ausschütten, ist der 5 %-Satz festgesetzt. Es gilt für die bis 2029 erzielten Gewinne.

2. Der „Umzug“ nach Russland soll für ausländische juristische Personen ohne großen Aufwand und Verzögerungen erfolgen. Die vorherigen Rechte und Pflichten solcher Gesellschaften werden dabei in vollem Umfang erhalten bleiben.

Die speziellen Verwaltungsgebiete nahmen bereits die ersten Ansässigen auf. Ob die russischen Offshore-Inseln genauso beliebt werden wie ihre ausländischen Pendants, zeigt sich im Laufe der nächsten Jahre.

Es handelt sich hierbei um folgende Gesetze:
  • Föderales Gesetz Nr. 290-ФЗ vom 3. August 2018,
  • Föderales Gesetz Nr. 291-ФЗ vom 3. August 2018,
  • Föderales Gesetz Nr. 292-ФЗ vom 3. August 2018,
  • Föderales Gesetz Nr. 293-ФЗ vom 3. August 2018,
  • Föderales Gesetz Nr. 294-ФЗ vom 3. August 2018,
  • Föderales Gesetz Nr. 295-ФЗ vom 3. August 2018,
  • Föderales Gesetz Nr. 296-ФЗ vom 3. August 2018.

© Maria Mikhaylova, LL.M.

Teilen Sie uns Themen, Fragen, Probleme mit, die für Ihr Russlandgeschäft relevant sind. Gerne gehen wir auf diese Themen bezüglich des russischen Rechts in einem der künftigen Beiträge ein.

E-Mail: info@lex-temperi.de
Tel.: +49 (0)851 987 21 75

Bitte beachten Sie, dass dieser Beitrag lediglich Informationszwecken dient und keine Rechts- oder sonstige Beratung darstellt. Die Veröffentlichungen auf unseren Webseiten sind unser Service für Sie. Obwohl die Beiträge stets mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt werden, kann eine Haftung für die inhaltliche Richtigkeit nicht übernommen werden.